#051 - Wild Skull

Wer bin ich?
 
Photobucket
 
"Ich verbrachte die meiste Zeit meines kurzen Lebens im Wald; mit meinen Brüdern, meinen Schwestern und meiner Mutter. Doch unser Ende fanden mein Bruder und ich auf einer grünen Wiese.
Ein Teil meiner sterblichen Überreste wurde in brodelndem Wasser gekocht und anschließend den Käfern zum Fraß vorgeworfen. Nach langen Wochen des Verwitterns, wurden meine Knochen geborgen und harren nun, in 30%igem Wasserstoff-Superoxid, der Dinge die da noch kommen."
 

2 Kommentare 15.9.11 17:26, kommentieren

#050 - Welli findet neue Freunde!

Das kurze Gastspiel des Findelwellis hat ein glückliches Ende gefunden. Nachdem das Wetter heute mein Mamilein und ihren Partner zum Radfahren gelockt hatte, kamen sie an einem Wirtshaus vorbei. Mit einer sehr großzügigen Voliere voller Sittiche! Die Lage worde kurz geschilderd die Wirting erklärte sich bereit, den blauen Kobold aufzunehmen. Sehr schön!

Auch wenn mir der kleine Racker schon ans Herz gewachsen war... das Terrarium und die Einzelhaltung war nun wirklich nicht schön anzusehen.

Gleich nachdem ich ihn in die Voliere gelassen hab, hat er sich auch schon mit den anderen Wellensittichen bekannt gemacht. 

Ich wünsche meinem babyblue birdy, viel Glück in seiner neuen Umgebung. (So sieht ein zufriedener Welli aus. xD)

 

BEST OF:

Photobucket

"WASSER!!!"

 

Photobucket

"What's UUUP?"

 

Photobucket

"Will zu meinen Freunden..".

 

Photobucket

*^-^* Ende gut, alles gut!

10.7.11 17:20, kommentieren

#049 - Ich hab nen Vogel?

Und das im wahrsten Sinne des Wortes.  Papilein hat heute im Wald einen Wellensittich aufgegabelt und ihn bei mir zur Pflege abgegeben. Gut dass ich noch nie ein Etwas mit Federn zu betreuen hatte. xD Ein Reptil hätt ich schneller gut untergebracht. v.v Also steh ich momentan hübsch auf dem Schlauch und gucke etwas bedröppelt. ^^"

Photobucket

Während der paar Freiflug Minuten in der Wohnung, habe ich schnell das alte Chamäleon Terra wieder fit gemacht (Äste, Futter und Wasser rein). Der arme blaue Tropen scheint einigermaßen zufrieden zu sein. Tierhilfe ist verständigt (ist nicht leicht an einem Freitag Nachmittag irgendjemanden zu erwischen.. egal bei welcher Stelle.. <.< ) und Nachbarschaft wird auskundschaftet. Hoffentlich findet sich der Besitzer.

Das Tier ist sehr zutraulich und scheint auch in sehr guter Verfassung zu sein. Wenn man diese Federfreunde auch einzeln halten könnte... ich ließe mich evtl erweichen, aber den Besitzer oder zumindest ein gutes Heim für ihn zu finden wäre mir doch am Liebsten.

Mal schaun was wird. Jetzt google ich mir gerade die Finger wund und versuch mir etwas Halbwissen anzueignen. 

Wünscht uns Glück!

 

8.7.11 19:33, kommentieren

#048 Photohunt

Photohunt - Auf der Jagd nach dem Foto!
 
Seit einiger Zeit, jagen ein paar Internetfreunde mit ihren Kameras und kleinen Origamitierchen durch die Flure. Warum das denn??
 
Jeder frickelte sich sein Origamiwesen zusammen, welches in jedem Foto enthalten sein muss. Reihum werden Aufgaben zum nächsten Motiv gestellt, welche man innerhalb einer gewissen Zeit lösen muss. Und es macht wirklich Spaß! Das besonders spaßige daran ist, dass jeder aus einem anderen Teil der Erde kommt und so die unterschiedlichsten Motive zustande kommen.
 
Hier meine Beiträge bisher:
 

Mein Teilnehmer: Der Drache

Belisar's Dragon

 

Task 1: Die Kreatur in seiner natürlichen Umgebung

 Beli's Tenture

 

Task 2: Die Kreatur erlangt monsterhafte Größe! (Extra Punkte wenn man einen Perspektiventrick verwendet)

DragonCrossing

 

Task 3: Flower Power!  (Extra Punkte wenn alle Farben des Regenbogens zu finden sind)

FlowerPower

 

Task 4: Flugzeuge und Dinosaurier! 

Let's Fly!

 

 Es sind vielleicht keine Meisterwerke darunter, aber es ist lustig und mal eine andere Art der Freizeitbetätigung. Wer neugierig auf die anderen Beiträge ist, kann mal unter diesem Link hier kucken gehen. => Photohunt Album

 

 

1 Kommentar 20.6.11 17:20, kommentieren

#047 Fröhliche Ostereiersuche! - Auflösung ^.~

Hier die Auflösung zu meiner kleinen RätselEI....

Photobucket
 
Unter allen Gewinnern wird ein freundlicher Händedruck verlost.

3 Kommentare 8.5.11 15:42, kommentieren

#046 Fröhliche Ostereiersuche!

Frohe Ostern!

Ich war bereits erfolgreich, bei meiner kleinen Nestersuche. Schön das man für den Osterhasen nie zu alt wird.

Photobucket

Ich habe übrigens in dem Bild noch ein paar zusätzliche Eier versteckt. Wer findet sie alle? XD

Happy Hunting! 

1 Kommentar 24.4.11 12:23, kommentieren

#045 Let's watch: Mind Game

 Mind Game

Photobucket

[Produktionsjahr: 2004 - Produzent: Eiko Tanaka - Regie: Masaaki Yuasa; Idee: Robin Nishi]

Die Tage hatte ich endlich mal Zeit und Muße diesen Anime in Ruhe zu sehen. Er stand nun lange genug im Regal. xD Ich denke aber es war richtig auf den geeigneten Moment zu warten, denn das Filmchen ist nichts mal eben schnell für zwischendurch. ^^"

Zur Story: Die ist schnell erzählt.

Sie beginnt damit, dass der ziemlich neurotische Mangazeichner Nishi (sollte die Figur etwa vom Autor selbst inspiriert sein? xD) seine Jugendliebe Myon wieder trifft. Er begleitet sie in eine Bar, welche Myon's Schwester Yan betreibt. Nachdem sich zuerst die klischeehatften Abgründe männlicher Seelen auftun, wird diese Szene von 2 Yakuza unterbrochen. Eine Kugel schickt Nishi auf sehr unwürdige Weise ins Jenseits. Dort bekommt er sein jämmerliches Leben aber so schonungslos von Gott unter die Nase gerieben, dass er anstatt brav zu erlöschen, sich eine 2. Chance im Leben erkämpft. Er findet sich kurz vor dem Moment wieder, in dem er eigendlich das zeitliche segnen sollte und kann den Spieß umdrehen. Er flieht zusammen mit Myon und Yan vor den Yakuza. Die temporeiche Fahrt wird allerdings von einem Riesenwal unterbrochen der die 3 kurzerhand verschluckt... Die Geschichte endet allerdings nicht hier, sondern setzt sich im inneren des überraschend wohnlichen Wals fort. ^^

Dem aufmerksamen Leser dürfte nicht entgangen sein, dass es dieser Film nicht so genau nimmt, mit der Realität. Während des ansehens, fragt man sich immer wieder unter welchen Drogen sowohl der Zeichner als auch das Produktionsteam gestanden haben muss...

Da wär zum einen das Design. Im Sekundentakt wechseln knallig bunte Elemente mit tristen oder "sauberen" Zeichnungen. Verschiedenste Darstellungsstile geben sich die Klinke in die Hand; stören jedoch nicht den Ablauf. Im Gegenteil. Sie unterstreichen noch die Absurdität und den abstrusen Plot. Es soll nicht hübsch sein, sondern eindrucksvoll.

Durch die rasche Erzählweise und die vielen Gedankensprünge, muss man konzentriert bei der Sache bleiben um den Faden nicht zu verlieren. Den gibt es übrigens. Besonders zum Schluss, werden alle Handlungsstränge noch einmal zusammengeführt und man findet sich wieder am Ausgangspunkt. Alles fügt sich sinnvoll zusammen und die Botschaft des Films kann in vollen Zügen genossen werden.

Die skurrilen Charaktere und Humor grenzen teilweise schon an Perversität. Doch genau das macht den Film aus. Das fröhliche Anders vermittelt eine wunderbare Botschaft und der Detailreichtum und die (tatsächlich!) durchdachte Story machen einen herrlichen Kultfilm aus diesem Anime. In Japan verkaufte er sich leider nur mäßig und erfreute sich aber dennoch eines großen Liebhaberkreises. Wenn man sich darauf einlässt, versteht man auch warum. ^.~

PhotobucketPhotobucketPhotobucketPhotobucket

12.4.11 17:42, kommentieren