#041 - Skurrile Kunst "Skull Calligraphy"

 ... oder die Kunst auf Knochen Spuren zu hinterlassen

 

Vor einer langen Weile bekam ich zu Weihnachten ein Brandmalereiset geschenkt. Eine tolle Sache nur war ich etwas unzufrieden damit, einfach nur auf Holzstücken rumzumalen. 

Eines Tages sind mir dann die ausgesonderten Trophäenschädel des hier wohnhaften Försters in die Hände gefallen und eine Idee/kleines Hobby war geboren.

Die "blumigen" Motive rühren daher, dass ich schon seit langem von den Riten und Gebräuchen des mexikanischen Totenfestes fasziniert bin; insbesondere vom excessieven Schmücken mit Blumen und dem Verzieren der [Zucker]Schädel.

Einer der ersten Versuche:
Photobucket

Brandmalerei auf Bockschädel - dieses Exempar ging an eine ganz liebe Dame ^.~

 

Vor ein paar Tagen fand ich sogar heraus, dass Schädel verzieren nicht einmal so unüblich ist. Es wird allerdings meist mit Tusche gearbeitet. 

Meine nächsten "Opfer" werde ich allerdings weiterhin mir dem Brennstab bearbeiten. Das stinkt so schön. ^.~

22.3.11 17:26

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Melanie (23.3.11 07:56)
Und wir wollen doch alle, daß es stinkt.

Ich finde ja wirklich, daß das Brandmalset an die Richtige geraten ist. Ich fand Schädel, die verziert sind immer schade, weils irgendwie "versaut" worden ist, weißt was ich meine? Und als ich aber dann von dir selber so ein Stück bekommen habe, war ich erstaunlicherweise doch begeistert! Und das DU es gemacht hast ist noch toller!


Steffi (23.3.11 20:34)
Da hab ich ja nochmal Schwein gehabt. xD Schön das es dir gefällt. Viele Abnehmer werde ich ja wahrscheinlich nicht finden. ^.~

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen