#044 - Tortenträumchen *Princess Torta*

Princess Torta

 Photobucket

Vor einiger Zeit bin ich über diese hübsche grüne Torte mit schwedischem Ursprung gefallen und hatte seither den Drang sie einmal nachzubacken. Heute war es dann soweit. Nachdem alle Störenfriede aus der Küche verscheucht waren, konnte ich mich austoben.

 

Zutaten (24er Springform) TEIG:

3 Eier

150g Zucker

3 EL Wasser

150g Mehl

1 TL Backpulver

 

Zutaten FÜLLUNG:

1 Päckchen Pudding

250g Butter (zimmerwarm) 

1/2 Vanilleschote (Mark)

50g Zucker

 

Himbeermarmelade

gefrohrene Himbeeren

ca 400g Marzipan

grüne Lebensmittelfarbe

 

Zubereitung:

Zuerst fangen wir mit der Füllung, der Buttercreme, an. Pudding nach Packungsanleitung zubereiten und abkühlen lassen. Butter aus dem Kühlschrank holen. (Pudding und Butter müssen wenn sie verarbeitet werden, die gleiche Temperatur haben! Sonst verbindet sich die Creme nicht)

Nun zum Boden: Eier trennen. Eigelb, Zucker und Wasser schaumig rühren. Anschließend Mehl und Backpulver unterrühren. Wenn der Teig kumpig wird, einfach mit ein bisschen Milch nachhelfen. Das Eiweiß steif schlagen und unterheben. Danach ab in die Springform und bei 200°C ca 15-20 min backen.

Nach dem Backen, Boden abkühlen lassen und halbieren. 

Das Marzipan mit der Lebensmittelfarbe verkneten und zwischen zwei Frischhaltefolien schön flach ausrollen.

Wenn Butter und Pudding etwa beide Zimmertemperatur haben, geht es weiter. Butter zusammen mit Zucker und Vanillemark cremig schlagen. Den kalten Pudding nach und nach hinzufügen und weiter kräftig durchschlagen.

Auf den unteren Boden nun Himbeermarmelade verteilen und darauf ein paar matschige TK Früchte. Dann etwa die Hälfte der Buttercreme darauf streichen. 2. Boden darauf setzen. Auf diesem mit der restlichen Buttercreme eine Kuppel formen. Auf diese vorsichtig die Marzipandecke legen. Achtung, sie reißt gerne. ^.~

Je nach Lust und Laune kann man sich nun kreativ austoben und sich danach die Kalorienbombe schmecken lassen. *^-^*

 

Fazit zur Torte: Im Prinzip einfach zu machen. Nur die Buttercreme war eine Herausforderung. <.< Wer zwei linke Hände hat und so ungeduldig ist wie ich, und es kaum abwarten kann bis der Pudding endlich kalt genug ist, der muss mit leicht geronnener Creme vorlieb nehmen. xD Ich war zu faul sie nochmal zu machen und das Marzipan hält ja alles schön zusammen. Mal sehen wie lange noch. Beim nächsten Versuch, MEHR Geduld. Hat auf alle Fälle Spaß gemacht!

Photobucket

10.4.11 15:40

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Melanie (11.4.11 10:27)
Das ist ein Traum von einer Torte! Werde sie auchmal nachbacken. Ich hab so Hunger : (

Bin derzeit krank (Erbrechen, Fieber, Bauchschmerzen, ständig müde und am ratzen).

:..(


Steffi (11.4.11 16:09)
Oh weh... das hört sich ja gar nicht gut an. Hoffe du kommst bald wieder auf die Beine. >.<

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen